Entdeckendes Lernen

Entdeckendes Lernen

Forschendes und entdeckendes Lernen ist eine Lernform, bei der Kinder und Jugendliche zu Forscherinnen und Forschern werden. Eigene Fragen und das persönliche Erkenntnisinteresse der Forschenden stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie ihr selbstständiges, entdeckendes Lernen. Durch ihr eigenes Handeln entdecken Kinder und Jugendliche naturwissenschaftliche und mathematische Phänomene und eignen sich fachsprachliche Kompetenzen spielerisch an. Erwachsene begleiten sie hierbei meist als Lernbegleitung, die Lernumgebungen vorbereitet und den Forschungsprozess durch gezielte Fragen anregt.

In den Programmorten von Ein Quadratkilometer Bildung wird forschendes und entdeckendes Lernen beispielsweise in Lernwerkstätten umgesetzt. Die Lernwerkstatt stellt ein pädagogisches Setting dar, das in verschiedenen Bildungsstufen genutzt werden kann. Geschieht dies, wie z.B. in Berlin-Neukölln, unterstützt sie durchgängige Bildungsprozesse: Kinder können an den Erfahrungen, die sie in der Lernwerkstatt der Kita gemacht haben, und an das Wissen, das sie sich dort angeeignet haben, in der Grundschule anknüpfen und beides weiter ausbauen. Darüber hinaus findet forschendes und entdeckendes Lernen in thematischen Gruppenangeboten einiger Pädagogischer Werkstätten oder in Herten beim Besuch der CreativWerkstatt der Kinder-Uni statt.

Pädagogische Werkstätten tragen zur Gründung von Lernwerkstätten durch Organisation von Fortbildungen und Austausch, durch Weiterentwicklung der Einrichtungskonzepte, durch die Begleitung und Anregung von Kooperationen und durch finanzielle Unterstützung bei. 


Dokumentation