Wem gehört die Schule?

Wem gehört die Schule?
10. April 2019

classroom.jpg

Foto: pixabay.com

Die soziale Architektur deutscher Städte – insbesondere die Ostdeutschlands – ist brüchig. Eine wachsende Armutssegregation zementiert sich immer mehr bereits in den Grundschulen. Treibende Kräfte sind ein Rückzug der öffentlichen Schule und ein gleichzeitiger Boom von Privatschulen. Was sind die Folgen solcher abgehängten Stadtviertel und Schulen? Was können Politik, Praxis und Zivilgesellschaft für mehr Bildungsgerechtigkeit tun? Die Freudenberg Stiftung und die Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung luden im Rahmen der Berliner Stiftungswoche am 10. April 2019 zum Gespräch mit dem Bildungs- und Sozialforscher Prof. Dr. Marcel Helbig.

Den Text von Sarah Fuchs aus der Freudenberg Stiftung finden Sie hier: www.freudenbergstiftung.de