Lernplattform-Treffen Ein Quadratkilometer Bildung 2019 in Herten

Lernplattform-Treffen Ein Quadratkilometer Bildung 2019 in Herten
25. bis 27. September 2019

Einmal im Jahr kommen Vertreter*innen aller Pädagogischer Werkstätten von Ein Quadratkilometer Bildung zu einem Lernplattform-Treffen an wechselnden Orten zusammen. Neben dem Austausch über Entwicklungen an den verschiedenen Programmorten können wissenschaftliche Inputs oder Workshops eingebunden sein und eine gemeinsame Auseinandersetzung mit Inhalten und programminternen Tools erfolgen. 

Das diesjährige Lernplattform-Treffen fand vom 25. bis zum 27. September in Herten statt. Am ersten Abend kamen alle Akteur*innen zusammen, um sich darüber auszutauschen, welche wichtigen Entwicklungen die Programmorte derzeit bewegen. Erstmalig nahmen auch die acht Pädagogischen Werkstätten aus Herten teil.

Der zweite Tag begann in der Süder Grundschule mit einem Vortrag von Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels von der TU Dortmund zum Thema „Schulische Bildung im sozialräumlichen Kontext – Konzepte und Gelingensbedingungen für Schulen in herausfordernden Lagen“. Neben dem theoretisch-konzeptionellen Rahmen von benachteiligten Schulen und ihrer Schüler*innenschaft, sprach Prof. Dr. Holtappels über die Entwicklungskonzepte von „Potenziale entwickeln – Schulen stärken“ in Nordrhein-Westfalen und von Community Education. Anhand dieser Konzepte wurden auch Gelingensbedingungen aufgezeigt.
 

km2-Lernplattform-1.jpg

Prof. Dr. Heinz Günter Holtappels | Foto: Andreas Henn


Der Nachmittag stand ganz im Zeichen einer öffentlichen Podiumsdiskussion im Glashaus Herten. Unter der Überschrift „Wie gelingt gute Bildung? – Dialog zur Zukunft der Bildung in Herten“ sprachen Susanne Blasberg-Bense, Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Oliver Döhrmann, Geschäftsführer RuhrFutur, Dr. Joachim Herrmann, Gesellschafter Netzwerk bildung.komplex, Dr. Karsten Schneider, Beigeordneter für Bildung und Soziales, Stadt Herten, Susanne Schulte-Hullern, Schulleiterin der Süder Grundschule Herten, und Sascha Wenzel, Geschäftsführer der Freudenberg Stiftung, miteinander, moderiert von Freia Lukat, Caritasverband Herten e. V. 
Mit Carmen Treppte wurde die langjährige Leiterin des Quartierbüros Herten-Süd und Programmleiterin von Ein Quadratkilometer Bildung Herten unter Applaus vom Publikum in den nahenden Ruhestand verabschiedet.
Im Rahmen der Veranstaltung entstand eine Ausstellung über die Pädagogischen Werkstätten von Ein Quadratkilometer Bildung Herten und über die mit ihnen verbundenen städtischen Projekte. Die Ausstellung wurde im Anschluss an die Podiumsdiskussion eröffnet.
Musikalisch begleitet wurde der Nachmittag von der Bläserbande der Comenius Grundschule Herten.

km2-Lernplattform-2.jpg

Teilnehmende der Lernplattform 2019 | Foto: Andreas Henn


Am dritten Veranstaltungstag des Lernplattform-Treffens 2018 erhielten die Vertreter*innen der Pädagogischen Werkstätten Einblicke in aktuelle Entwicklungen aus der Freudenberg Stiftung und der Stiftung Ein Quadratkilometer Bildung. Anschließend wurde das überarbeitete Reifegradmodell – das interne Reflexions- und Planungsinstrument des Programms – präsentiert. Zum Abschluss der Lernplattform erhielten alle Teilnehmenden Zeit für kollegialen Austausch.