Exkursionsfahrt Ein Quadratkilometer Bildung Meerane

Exkursionsfahrt Ein Quadratkilometer Bildung Meerane
19. bis 20. September 2019

km2-meerane-exkursion-1.jpg

Foto: pixabay.com

An der Grenze zu Thüringen, im Nordwesten des Landkreises Zwickau in Sachsen, entsteht in der Kleinstadt Meerane ein neuer Programmort von Ein Quadratkilometer Bildung. Zwei Tage im September, also deutlich vor dem offiziellen Programmstart im Frühjahr 2020, unternahmen elf Meeraner*innen eine gemeinsame Exkursion, um zu erkunden, was das Programm Ein Quadratkilometer Bildung ausmacht. Schulleiter*innen, Sozialpädagog*innen, Erzieher*innen, eine Schuldezernentin, Mitarbeiterinnen aus der Stadtverwaltung von Meerane und der Vorstandsvorsitzende einer Wohnungsbaugenossenschaft besuchten zwei bestehende Programmorte in Brandenburg.

Die Reise führte die Gruppe am ersten Tag nach Brandenburg an der Havel, an den jüngsten Programmort von Ein Quadratkilometer Bildung. Bei einem Mittagsimbiss erläuterten lokale Akteur*innen den Teilnehmenden, wie der Programmort entstanden ist, wer zum Bildungsnetzwerk gehört und wie die Schlüsselgrundschule aufgestellt ist. 
Weiter ging es zur Stadtteilbibliothek ins Bürgerhaus. Die Bibliothek stellte ihre beeindruckende Arbeit vor: Themenkisten für Kitas und Schulen, Vorlesenachmittage mit Therapiehunden für Kinder, kulturelle Angebote für Kinder in der Freizeit, mehrsprachige Literatur für Familien u.v.m. Im Anschluss traf die Gruppe den Quartiersmanager, der über das Bürgerhaus von Brandenburg an der Havel – das größte Deutschlands – sowie über den Stadtteil Hohenstücken berichtete.
Nun teilte sich die Gruppe auf: Einige besuchten die Schlüsselgrundschule, andere eine Kita. So war es möglich, interessengeleitet mehr über die Bildungseinrichtungen zu erfahren. Zum gemeinsamen Abschluss bei Kaffee und Kuchen kamen alle in der Grundschule zusammen. Die große Herzlichkeit und Offenheit der Brandenburger*innen wirken bis heute in Meerane nach.

Am zweiten Tag reiste die Gruppe nach Fürstenwalde (Spree), ein Programmort, der seit fünf Jahren besteht. Hier warteten die Schlüsselakteur*innen des Bildungsnetzwerks in der Pädagogischen Werkstatt und berichteten an einer reichhaltig gedeckten Tafel von den Entwicklungen der vergangenen Jahre: Die Pädagogische Werkstatt hat es geschafft, Netzwerkstrukturen erfolgreich aufzubauen und sich als anerkannter Partner bei allen Netzwerkakteur*innen zu etablieren. Besonders der Bereich der Übergänge zwischen Bildungseinrichtungen und die Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Eltern bilden in Fürstenwalde einen Schwerpunkt. Fortbildungsangebote der Pädagogischen Werkstatt werden von den Fachkräften intensiv genutzt. Zudem ist Fürstenwalde seit kurzem Modellkommune für Rucksack Kita sowie Rucksack Schule im Land Brandenburg. Die Pädagogische Werkstatt unterstützt Modellschulen in Fürstenwalde bei der interkulturellen und vielfaltsorientierten Schulentwick-lung durch Prozessbegleitung im Rahmen von BraBiM (Brandenburger Bildungspartnerschaften in der Migrationsgesellschaft, ein Projekt der RAA Brandenburg).
Besonders der Fürstenwalder Vorschultag für Eltern von Vorschulkindern stieß bei den Meeraner*innen auf großes Interesse. An einem Nachmittag im Jahr werden Fachvorträge zu den Themen Vorschule, Vorschuluntersuchungen und Vorschulkompetenzen angeboten. Die Eltern bekommen außerdem die Möglichkeit, konkret mit den Institutionen, Beratungsstellen und Schulen in Kontakt zu treten. 

Im Oktober kamen die Teilnehmenden der Exkursion erneut zusammen, um sich über ihre Eindrücke der bestehenden Programmorte auszutauschen. In intensiver Erinnerung geblieben sind die Wertschätzung und das Engagement der Programmbeteiligten, die Motivation aller Mitarbeitenden und ihre positive Kommunikation über Kinder, Jugendliche und ihre Familien. An der gemeinsam weiterentwickelten Idee eines Bürgerhauses als integriertes Kompetenzzentrum fanden die Meeraner*innen großen Gefallen. Am Ende des Treffens stand der einstimmige Beschluss aller Anwesenden, Ein Quadratkilometer Bildung in Meerane zu starten.